Generationenwechsel im NIMARO-Team

Bei NIMARO ist der Generationenwechsel weiter in vollem Gange. Nun hat mit Angelika Ofner die nächste langjährige Mitarbeiterin Abschied aus dem Produktionsleben von Mappen, Hüllen & Co. genommen und ist in den verdienten Ruhestand gegangen.

Fotos © Nimaro: Sabine Arztmann, Angelika Ofner, René Arztmann (v.l.) 

Frau Ofner war zuerst viele Jahre immer wieder als Heimarbeiterin für das Unternehmen tätig und seit 1998 eine fixe Größe im Produktionsteam von NIMARO. Sie war hauptsächlich für den Bereich Ausfertigung zuständig, aber auch beim Schweißen war sie stets eine verlässliche Kraft, wenn Not an der Frau war.

Ein Abschied zwischen Wehmut und Freude

Mit einem familiären kleinen Fest, bei dem auch ein paar Tränen geflossen sind, hat sich Angelika Ofner nun in den neuen Lebensabschnitt verabschiedet. Versüßt durch wertschätzende und liebe Worte von den Nimaro-Chefs Sabine (Geschäftsführung) und René (Produktionsleitung) Arztmann und natürlich der gesamten Belegschaft – war man doch seit Jahrzehnten ein eingeschworenes Team. Aus diesem Anlass hat Frau Utschounig als ehemalige Kollegin wieder ein tolles Gedicht zum Besten gegeben, das für viel Heiterkeit sorgte.

Bei knusprigen Schnitzerln  wurde dann der „Ofner-Abschied“ in den Ruhestand fröhlich, aber auch mit etwas Wehmut beim gemütlichen Zusammensitzen mit allen gefeiert. „Danke für die engagierte Leistung im Team von NIMARO – und das über viele, viele Jahre. Wir alle wünschen Frau Ofner von Herzen alles Gute für die Zukunft und ein erfülltes Privatleben in der Pension!“, so GF Sabine Arztmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.