Moderne Technik – Hohe Stückzahlen

NIMARO, das Köttmannsdorfer Familienunternehmen, hat immer wieder in moderne Produktionstechnik investiert. So konnte man sich erfolgreich als verlässlicher österreichischer Lieferant auch für den Banken- und Versicherungssektor im gesamten deutschsprachigen Raum positionieren.

Die Produkte um die es hier geht, wirken auf den ersten Blick unscheinbar, unspektakulär, aber (fast) alle haben ein solches im Börserl oder in der Tasche. Die Rede ist von Bankomatkartenhüllen, Kfz-Etuis & Co. Produziert von NIMARO, einem seit nun schon 70 Jahren bestehenden Unternehmen aus Kärnten.

Fast jeder hat ein NIMARO-Produkt in der Tasche

Es sind beeindruckende Stückzahlen, die das NIMARO-Team jährlich produziert: Rund eine Million Bankomatkartenhüllen in Standardausführung, über 200.000 Kfz-Etuis, 130.000 Secvel-Sicherheitskartenhüllen, um hier nur einige zu nennen.

NIMARO-Moderne Technik_1

© Nimaro: Produktionsleiter Renè Arztmann mit Mitarbeiterin Brigitte Niemetz 
bei der sorgfältigen Qualitätskontrolle vor der zeitgerechten Auslieferung
                 

Auf die hohe Produktqualität vertrauen u.a. Bank Austria und div. Banken Österreichs über Logistiker u. Händler, Wr. Städtische Versicherung, OÖ Versicherung, EFM Versicherungsmakler, HDI-Versicherung, viele Fahrschulen, Autohäuser, etc. „Strategisch weitsichtige Investitionen in einen modernen Maschinenpark und ein tolles Team sorgen dafür, dass wir auch Großaufträge pünktlich abwickeln können“, beschreibt Produktionsleiter Renè Arztmann eines der Erfolgsgeheimnisse von NIMARO.

 

PRESSEBERICHTE

Kärntner Regionalmedien_17.11.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.