NIMARO setzt auf Social Media

Die Digitalisierung stellt auch Nimaro, seit 71 Jahren am Markt als Kunsstoffproduzent tätig, vor neue Herausforderungen. Sowohl in der Produktion (neue, digitalisierte Siebdruckmaschine) als auch im Office-Bereich (Umstrukturierungen) werden einige Anpassungen vorgenommen. Ab Mai gehen der Firmen-Facebook-Account unter www.facebook.com/NimaroArztmannGmbH und ein Video auf YouTube online.

Der digitale Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft ist voll im Gange. Auch der Kärntner Mappen- und Hüllenprofi Nimaro ist mitten im Anpassungs- und Veränderungsprozess. Wertschöpfungsketten werden neu überdacht, Office-Agenden strategisch umgebaut und schrittweise realisiert. Ebenso werden zusätzliche Marketing- und Kommunikationslösungen erarbeitet.

Nimaro nun auch auf Facebook und YouTube

So wird das bekannte Familienunternehmen auch die digitalen Möglichkeiten stärker über Social-Media-Kanäle nutzen und seine Kunden-Kommunikation neu ausrichten. Die hohe Qualität der Nimaro-Produkte „Made in Austria“ soll im digitalen Netz noch sichtbarer werden. Ab Mai wird Nimaro mit eigenem Firmen-Facebook-Account und auf YouTube mit einem neuen Firmen-Video online vertreten sein.

„Unser Familienunternehmen besteht seit nunmehr 71 Jahren und hat schon viele Veränderungen mitgemacht. Die Digitalisierung bietet uns auch neue Chancen am Markt. Sie zu ergreifen und rechtzeitig zu agieren, das ist unsere Verantwortung, die wir nicht nur den Firmengründern und vorherigen Generationen schulden, sondern vor allem unseren MitarbeiterInnen“, bekräftigt GF Sabine Arztmann die Bereitschaft von Nimaro, sich auch im digitalen Zeitalter erfolgreich behaupten zu wollen.

PA_Nimaro_04-2018_Social Media_ 2018.pdf

 

P R E S S E S T I M M E N

Ktn. Regionalmedien_Red.Stephan Fugger_kaerntenweit_2018-05-03

Wirtschatsnachrichten_Oesterreichweit_REPORT-Arbeitswelt_Mai-2018

WI-NR_Österreich_Ausgabe Mai_2018

Rosentaler Kurier_CR Perkounig_Mai 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.