Spannender Ausflug zu NIMARO

Die Highlights: Ein kleines NIMARO-Quiz und die Mitarbeit bei der Endfertigung von Mappen

Die VS Köttmannsdorf machte einen Ausflug in die Wirtschaftswelt und besuchte NIMARO. Damit setzt das Köttmannsdorfer Unternehmen seine langjährige Tradition als Ziel für Exkursionen fort. Man freute sich wieder über das große Interesse der Schüler*innen der Klassen 3a mit Lehrerin Tamara Igerc und 3b mit Lehrerinnen Mag. Daniela Fritz und Jennifer Winkler.

Ziel ist es auch, ein Unternehmen in der Praxis aus der Region quasi “live” kennen zu lernen. Unter Begleitung und Aufsicht der LehrerInnen wurden am 26. Juni 2019 alle Produktionshallen bis hin zur Fertigung besichtigt. Die Kinder waren beeindruckt von den verschiedenen Maschinen und vom Siebdruck. Aber auch die Fertigung von Mappen und Hüllen in unterschiedlichsten Formen und Materialien waren ein Highlight. Hier durften sie auch selbst Hand anlegen und bei der Endfertigung von Mappen – Gummiband einziehen und falten – mithelfen.

„Es ist immer wieder schön, wenn die jungen Menschen so großes Interesse an unserer Arbeit im Betrieb zeigen und so viele kluge Fragen stellen. Wer weiß, vielleicht ist ja der oder die eine Unternehmer*in der Zukunft darunter. Die Wirtschaft im Land braucht jedenfalls immer begeisterungsfähigen Nachwuchs mit innovativen Ideen”,  freuten sich Firmenleiterin Sabine Arztmann und Produktionsleiter Renè Arztmann mit dem gesamten NIMARO-Team über den großen Zuspruch der aufgeweckten jungen Besucher/-innen.

Zum Abschluss gab es noch ein kleines NIMARO-Quiz, das alle mit Bravour bestanden haben. Als kleine “Belohnung” dafür gab es für alle Kids Zeugnis- und Flügelmappen, Notizbücherln und Ausweis-Etuis “Made in Austria by NIMARO”.

Fotos(3) © VS Köttmannsdorf: Die Schüler*innen der VS Köttmannsdorf bei der Führung durch den Betrieb von NIMARO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.