Unternehmen

Nimaro ist seit mehr als 70 Jahren Ihr verlässlicher Partner für die Produktion von Mappen und Hüllen. Qualität und Funktionalität gepaart mit Kreativität und Know-how sind das Erfolgsrezept des Kärntner Familienunternehmens in dritter Generation.

1946 – 1964

Firmengründung in Wien

Nikolaus Marosek, Begründer und Namensgeber der Nimaro Arztmann GmbH eröffnet 1946 in Wien das Unternehmen Nimaro. Mit nur einer Werkstätte für die Herstellung von diversen Holzprodukten, von Federschachteln bis hin zu Karteikästen. Im Jahr 1954 nimmt Nimaro – als einer der österreichischen Pioniere – Kunststoffartikel in sein Produktionsprogramm auf. Hauptsächlich für den Büro- und Schulbedarf.

1965 – 1975

Standortwechsel nach Kärnten

Im Jahr 1965 dann ein wichtiger Meilenstein: Die steigende Produktion erfordert größere Räumlichkeiten. Das Unternehmen verlegt seinen Standort von Wien nach Kärnten, in die alte Heimat des Firmengründers. Zuerst in einen Vorort von Klagenfurt, nach Lambichl. Nach weiteren fünf erfolgreichen Jahren wird 1970 in Köttmannsdorf eine eigene Betriebs- und Wohnstätte errichtet. An diesem Standort ist Nimaro bis heute erfolgreich tätig.

1976 – 2005

Margarete Arztmann übernimmt Betrieb

1976 übernimmt dann Tochter Margarete, die seit frühester Jugend im Betrieb mitgearbeitet hat, das Familienunternehmen. Sie erweitert die Produktpalette für Industriekunden und Banken. Nun werden auch Kunststoffartikel wie Ringbücher, Mappen und Hüllen sowie kreative Werbegeschenke produziert. In den 90iger Jahren trägt man dem Umweltgedanken Rechnung und die Produktion wird auf umweltfreundliche Folien und Karton umgestellt. Damit hat Nimaro Erfolg – die Betriebshalle wird zweimal vergrößert. Dank eines unermüdlichen, zum großen Teil weiblichen Teams gelingt es Margarete Arztmann, Nimaro österreichweit als kreativen Mappen- und Hüllen-Profi zu etablieren. 1998 wird Nimaro auch als familien- und frauenfreundlichster Betrieb Kärntens ausgezeichnet.

Damals ……..

2006 – heute

Sabine Arztmann setzt Tradition fort

Nach 60 erfolgreichen Firmenjahren zweier Generationen übernimmt Tochter Sabine Arztmann Ende 2006 den Betrieb. Mit Ehemann Renè, der 1999 ebenfalls ins Unternehmen eintritt und seit Jahren die Produktion erfolgreich leitet. 2008 wird die Betriebsstätte generalsaniert. Mit Um- und Neubauten und der Revitalisierung des Altbestandes entsteht am gleichen Standort ein moderner Produktionsbetrieb mit eigenem Bürotrakt. In den folgenden Jahren werden Maschinen erneuert und zusätzliche angeschafft, um auch die Produktion innovativer Mappen- und Hüllenprodukte, wie z.B. eine Sicherheits-Kartenhülle, anbieten zu können. Mit diesen mutigen Investitionen ist Nimaro gerüstet für die Zukunft weiterer Generationen.

und heute …..

Share and Enjoy !

0Shares
0 0