Volksschule Köttmannsdorf besuchte NIMARO

Die SchülerInnen der 4A und 4B der Volksschule Köttmannsdorf gingen bei NIMAO auf Entdeckungsreise. Nicht nur die Produktion von Mappen & Hüllen fanden die Kinder spannend. Der gesamte Betrieb mit all seinen Bereichen bot viele Einblicke in das Wirtschaftsleben von heute. Zum Abschluss gab es NIMARO-Produkte – vom Koffer bis zu diversen Mappen.

Die Schüler/-innen der VS Köttmannsdorf nach der spannenden Führung durch den Betrieb.   Foto©VS Köttmannsdorf

Das Köttmannsdorfer Familienunternehmen setzt die langjährige Tradition als Exkursionsziel für die Schüler/-innen der VS Köttmannsdorf fort. So wurden zwei Klassen, die 4A und 4B der VS, wieder von NIMARO eingeladen, ein „Unternehmen in der Praxis“ kennen zu lernen. Unter Begleitung und Aufsicht der LehrerInnen wurden alle Produktionshallen bis hin zur Fertigung besichtigt.

Lust auf Wirtschaft und Qualitätsproduktion “made in Austria”

Besonders beeindruckt waren die Kinder von den Maschinen und vor allem dem Siebdruck. Aber auch die Fertigung von Mappen und Hüllen in unterschiedlichsten Formen und Materialien waren ein Highlight. „Es ist immer wieder schön, wenn die jungen Menschen so großes Interesse an unserer Arbeit im Betrieb zeigen. Und so können wir ihnen vielleicht auch Lust auf das Unternehmertum machen oder Vorlieben für moderne Produktionsprozesse wecken. Die Wirtschaft der Zukunft braucht junge, begeisterungsfähige Menschen mit guten Ideen“, freute sich Firmenleiterin Sabine Arztmann mit dem gesamten NIMARO-Team über den großen Zuspruch der aufgeweckten jungen Besucher/-innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.